Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen in der Praxis

Die Beurteilung psychischer Belastungen bei der Arbeit ist eine der gesetzlichen Anforderungen des Arbeitsschutzes, welche nur zögerlich umgesetzt wird und oftmals Anlass zu innerbetrieblichen Diskussionen bietet. Thema ist zum einen die Frage nach der geeigneten Methode und dem passenden Instrument, zum anderen nach dem Grenzwert, ab dem eine Gefährdung vorliegt und Handlungsbedarf seitens des Arbeitgebers besteht. Neben diesen fachlichen Themen stellt sich aber auch die Frage nach einer praktikablen und für die Größe des Unternehmens geeigneten Vorgehensweise sowie deren Einbettung in ein betriebliches Gesundheitsmanagement. Vor diesem Hintergrund zeigt das Webinar mögliche Methoden mit Vor- und Nachteilen, Beispiele für Verfahren und ihre Grenzwertbestimmung sowie mögliche Maßnahmen im Anschluss an die Beurteilung auf. Zudem wird aufgezeigt, welchen Einfluss die Arbeitswelt 4.0 mit ihrer voranschreitenden Digitalisierung, den neuen Arbeitsformen und der Beschleunigung von Prozessen auf die Beurteilung von psychischen Belastungen hat.

Videoaufzeichnung

Hinweis: Das Video ist nicht barrierefrei.

Downloads

Hinweis: Die Downloads sind teilweise nicht barrierefei.

Webinarskript (PDF, 2,17 MB)
FAQ, barrierefrei (PDF, 238,98 KB)